Gedanken zum Jahreswechsel ... (II)

Es ist komisch, aber wenn ich den Schnee und die Sonne heute mir aus meiner "Studierstube" so ansehe, wandern meine Gedanken automatisch an die Küste von Dingle. Eine Sehnsucht packt mich und die Hoffnung wächst, dass 2011 wieder den Raum, die Zeit und die Gelegenheit bringt dort zu verweilen. Und um die Stimmung etwas zu untermalen, habe ich einen kleinen Geheimtipp im Netz gefunden, der mich da etwas tröstet und mir die Zeit verkürzt. So lässt sich das "alte" Jahr gut vollenden. Es war ein gutes Jahr mit vielen wichtigen Erfahrungen und dem Wissen, nun einen Weg zu kennen...

Und wer nicht erst meinen Blog verlasen will, kann hier eine Kostprobe genießen...
... wonach wir uns am meisten sehnen in dieser Zeit, nach Lumièr, nach Licht ...




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine beruflichen Wurzel - glaubt man(n) kaum

Auf ein Neues